Mit dem neuen Folder die Mettmacher Platzl erkunden

V.l.n.r.: Karl Kettl, Bgm. Erich Gaisbauer, Rita Atzwanger und Gerald Hartl, (Foto: LEADER Mitten im Innviertel)

Die Mettmacher Wanderwege sind ein sehr wichtiger Bestandteil der über 700 km umfassenden Bewegungs-Arena Innviertel. Das 80 km lange, beschilderte Wanderwegenetz „Bewegungs-Arena Mettmach“ wird von vielen Wanderern begeistert angenommen. Seit letztem Jahr ist es um eine Attraktion reicher: die Mettmacher Platzl.

An 15 ausgesuchten Plätzen werden interessante Themen geschichtlicher, sozialer, kultureller und geographischer Natur vorgestellt. Bei jedem Platzl befindet sich eine Sitzbank, die zur Rast einlädt, um die Landschaft zu genießen sowie eine Infotafel um Wissenswertes über Mettmach zu erfahren. Neben einer Kurzbeschreibung desjeweiligen Themas ist auf der Infotafel auch ein QR-Code ersichtlich, welcher zu einem Video führt.

„Die Mettmacher Platzl sind ein ideales Ausflugsziel für Familien mit Kindern, Senioren und Gruppen. Ein Besuch der Stoavoglroas z’Wimpling, die auch in der Bewegungs-Arena Mettmach liegt, ist empfehlenswert“, betont Gerald Hartl, Geschäftsführer des Tourismusverbands s’Innviertel.

„Am besten ist es, die Platzl in mehreren Etappen aufzusuchen und die verschiedenen Ausblicke in die Innviertler Landschaft zu genießen“ erklärt Karl Kettl, der das LEADER-Projekt mit Vereinskollegen plante und umsetzte. Als Startpunkt bietet sich das Marktgemeindeamt Mettmach an (Marktplatz 1, 4931 Mettmach, Parkplätze vorhanden). Bereits im Ortskern befinden sich vier Platzl.

Der brandneue Folder mit der Wanderkarte zu den Mettmacher Platzl ist ab sofort im LEADER- und Tourismusbüro am Stelzhamerplatz 2 in Ried im Innkreis und am Gemeindeamt Mettmach erhältlich. Außerdem steht der Flyer zum Download zur Verfügung.

Also liebe Wanderfreunde: Den Frühling genießen und auf nach Mettmach! Tipp: Smartphone mitnehmen, um die QR Codes (Videos) abzurufen.

Schöner Ausblick in die Innviertler Landschaft vom Platzl in Großenreith (Foto: LEADER Mitten im Innviertel)

Fotorechte Titelbild: LEADER Mitten im Innviertel

Impressum