KLEINPROJEKTE

LEADER-Kleinprojekte

Als LEADER-Kleinprojekte gelten Vorhaben mit einer Gesamtsumme zwischen EUR 1.000,-- und maximal EUR 5.700,--. Von der Gesamtsumme eines Kleinprojekts werden 80 % gefördert (einmalige Pauschalzahlung).

Förderwerber für Kleinprojekte können gemeinnützige Organisationen und nicht-organisierte Personengruppen sein. Wirtschaftlich orientierte Betriebe oder Gemeinden dürfen keine Kleinprojekte einreichen.
Einem Förderwerber werden maximal drei Kleinprojekte innerhalb einer Förderperiode bewilligt.

Welche Kosten sind förderbar?
Die Kosten für ein Kleinprojekt sind in einer Kostenaufstellung aufzulisten und durch z. B. Kostenvoranschläge zu belegen.
Eine einmalig stattfindende Einzelveranstaltung ist als LEADER-Kleinprojekt nicht förderbar.
Die Fördersumme wird nach vollständiger Umsetzung des Projekts ausbezahlt - die Projektkosten müssen also durch den Förderwerber vorfinanziert werden.
Es ist wichtig, die Projektumsetzung nachzuweisen und detailliert zu dokumentieren (Fotos, Anwesenheitslisten, etc.).

Wie kann ich eine Idee als LEADER-Kleinprojekt einreichen?
1) Kontaktaufnahme mit dem LEADER-Büro: Telefon 07752 / 21266 oder E-Mail leader@mitten-im-innviertel.at
2) Projektkonzept und Kostenaufstellung für Kleinprojekte ausfüllen (Formulare im LEADER-Büro erhältlich).
3) Rücksprache mit dem LEADER-Büro und eventuelle Überarbeitung der Einreichunterlagen.
4) Bewertung des Kleinprojekts durch das Projektauswahlgremium.
5) Bei positivem Beschluss wird der Förderungsantrag zusammen mit dem LEADER-Büro bei der Förderstelle eingereicht.
6) Mit Vorliegen der schriftlichen Projektbewilligung kann die Projektumsetzung beginnen.


Was muss ich bei der Projektumsetzung beachten?
- Publizitätsrichtlinien einhalten (Förderlogoleiste): Druckwerke, Veranstaltungen, CDs,... Empfehlung: Rechtzeitig Rücksprache mit dem LEADER-Büro halten.
- Änderungen am Projekt vor deren Umsetzung mit dem LEADER-Büro absprechen
- Projektumsetzung ausführlich dokumentieren: Fotos, Mitschriften, Anwesenheitslisten, etc.

Nach Projektumsetzung ist der Zahlungsantrag auszufüllen, der zusammen mit dem LEADER-Büro bei der Förderstelle eingereicht wird. Dem Zahlungsantrag ist ein Tätigkeitsbericht beizulegen, der insbesondere die angefallenen Kosten dokumentiert (Fotos, Druckwerke mit Fördernachweisen, etc.).
Mit Auszahlung der Fördersumme gilt das LEADER-Kleinprojekt als abgeschlossen - Achtung auf den Verpflichtungszeitraum.

Impressum

Kriterienkatalog herunterladen