Genuss hoch drei

Eine kulinarische Reise durchs Innviertel

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Viele KonsumentInnen kaufen gerne gut beworbene Produkte und es zeigt sich, dass der direkte Besuch am Betriebsstandort langfristig wirksam ist. Das erweiterte Angebot bzw. die Schauräume der drei Projektpartner soll BesucherInnen ein einzigartiges Erlebnis bieten.

Neben der Betriebspräsentation stehen vor allem die Produkte im Vordergrund. Bewusstseinsbildung für die Wichtigkeit der landwirtschaftlichen Arbeit und österreichischen Wirtschaft soll stattfinden.

Ziel ist es, eine neue touristische Erlebnismöglichkeit im Innviertel zu schaffen - ein Package, bei dem mit einer Buchung mehrere Betriebe besichtigt werden können (samt Verpflegungsmöglichkeit). Die Projektpartner möchten die Anzahl der BesucherInnen bei ihren Betriebsführungen steigern. Um dies zu erreichen, werden gemeinsame Marketing- und Werbemaßnahmen umgesetzt.

Ausgangssituation:

Schneiderbauer Gewürze und Knödlkuchl Jenichl bieten Betriebsführungen an. Die Premiumskäserei Pranz möchte ebenfalls Führungen am Betrieb anbieten. Die Projektidee zur Vernetzung der Betriebe entstand, um ein neues Angebot für Ausflugsgäste zu unterbreiten und ReiseveranstalterInnen eine vereinfachte Reisezusammenstellung zu ermöglichen.

Ziele:

Eine kulinarische Genussreise durch das Innviertel soll ein neues Angebot darstellen und Gäste in die Region einladen. Den BesucherInnen wird bei diesem Ausflug die Arbeitsweise, die regionale sowie kulturelle Bedeutung der landwirtschaftlichen Arbeit verdeutlicht. Darüber hinaus entsteht durch den Besuch am Unternehmensstandort eine besondere Bindung und die Produkttreue sowie der Wiedererkennungswert der Produkte wird gestärkt.

"Genuss hoch 3" richtet sich vor allem an Gruppenreisende (Vereine, Reisegruppen, Firmenausflüge, Schulklassen, usw.), und an Reiseveranstalter, die ein Gesamtpaket für einen Tagesausflug suchen. Man kann unkompliziert einen Tagesausflug buchen und spart sich eine aufwändige Suche nach passenden, weiteren Programmpunkten.

Die Vernetzung der drei Unternehmen bietetn ein Mehrwert für jeden Betrieb und gibt BesucherInnen Einblick in die nachhaltige Nutzung regionaler Ressourcen und die Bedeutung des traditionellen Handwerks.

Maßnahmen zur Projektumsetzung:

  • Gestaltung von gemeinsamem Informationsmaterial zur überregionalen Bewerbung
  • Verlinkungen auf die Websites der Projektpartner
  • Erstellung eines gemeinsamen Kataloges (für ReiseveranstalterInnen, Vereine, Schulen, usw.)
  • Werbematerial (z. B. Roll-up) für gemeinsame Messeauftritte

Ergebnisse und Wirkungen laut Lokaler Entwicklungsstrategie:

Steigerung der Wertschöpfung:

  • Es gibt neue touristische Schau- und Lernbetriebe in der Region
    +3 Schau- und Lernbetriebe
  • Kooperationen von Nahversorgern und regionalen Produzenten sind aufgebaut, gestärkt und werden vermarktet
    +1 Kooperation
    +3 Kooperationspartner
  • Es gibt Innovationen bei landwirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen als wirtschaftliches Standbein (Direktvermarktung, Energie, Green Care, Freizeitwirtschaft)
    +1 innovative landwirtschaftliche Dienstleistung (Direktvermarktung)
  • Es gibt eine verstärkte überbetriebliche Zusammenarbeit bei landwirtschaftlicher Produktion und Vermarktung
    +1 Netzwerk

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

ARGE Genuss Hoch 3 (Personenvereinigung)

Projektlaufzeit:

05.10.2018 – 31.12.2018

 

Projektkosten:

€ 10.042,80

 

Förderprozentsatz und -mittel:

40 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum