Genuss Hoch 3

Eine kulinarische Reise durchs Innviertel

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Nur gut beworbene Produkte werden auch von Konsumenten gekauft und es hat sich im Laufe der vergangenen Jahre gezeigt, dass die nachhaltigste Werbung der direkte Besuch der Kunden am Betriebsstandort ist. Der Ausbau des Angebotes bzw. der Schauräume der 3 Projektpartner soll den Besuchern ein einzigartiges Erlebnis bieten.

Dabei sollen neben der Präsentation des Unternehmens vor allem die produzierten Produkte im Vordergrund stehen, eine Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung hinsichtlich der Wichtigkeit der landwirtschaftlichen Arbeit und österreichischen Wirtschaft stattfinden. Eine zusätzliche touristische Erlebnismöglichkeit für die Belebung der Region Innviertel wird als weiteres Projektziel angestrebt. Es hat sich bereits im letzten Jahr gezeigt, dass die gesamte Region davon profitiert, da die Gruppen auch in der Nähe andere Betriebe besuchen bzw. in der Region Essen gehen.

Nach Fertigstellung des Projektes wird eine Steigerung der Besucheranzahl für jeden Projektpartner im ersten Jahr erwartet. Für die ersten 3 Jahre – somit bis 2021 – wird mit einer jährlichen Steigerung der Besucheranzahl (höhrerer Bekanntheitsgrad, Weiterempfehlung, …) gerechnet. Für die Zielerreichung sind unterstützend Marketingmaßnahmen jedes einzelnen Projektpartners erforderlich, die das zusätzliche attraktive Angebot im Innviertel bewerben sollen (Katalog verteilen, Werbung mittels Rollup auf Messen, Aktualisierung der Homepage). Die Kooperation mit den Projektpartnern ist angedacht, um ein sogenanntes „Package“ anbieten zu können, wo mit einer Buchung gleich mehrere Betriebe besichtigt werden können inkl. Verpflegung zu Mittag bei der Knödlkuchl Jenichl.

Ausgangssituation:

Die Kooperationspartner Schneiderbauer und Jenichl bieten bereits Führungen auf ihren jeweiligen Unternehmensstandorten an. Die Premiumskäserei Pranz hat in den vergangenen Monaten ausgebaut und werden nunmehr ebenfalls Führungen am Betrieb angeboten. Die Projektidee zur Vernetzung der Betriebe entstand, um ein zusätzliches attraktives Angebot für interessierte Ausflugsgäste unterbreiten zu können und Reiseveranstaltern eine vereinfachte Reisezusammenstellung zu ermöglichen.

Ziele:

Eine kulinarische Genussreise durch das Innviertel soll ein zusätzliches attraktives Angebot für das Innviertel darstellen und Ausflugsgäste ins schöne Innviertel ziehen. Der Ausbau der Wirtschaftsregion Innviertel ist für die Erreichung einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung sowie der ländlichen Wirtschaft besonders wichtig, da die Bevölkerungsdichte bzw. auch die Arbeitsplatzentwicklung stagnierend ist. Ein attraktives Angebot an Erlebnismöglichkeiten ist daher für die gesamte Region bereichernd (neue Arbeitsplätze, Wertschöpfung in der Region, Belebung des Tourismus). Durch das neue Angebot wird den Besuchern die Arbeitsweise, die regionale sowie kulturelle Bedeutung der landwirtschaftlichen Arbeit verdeutlicht. Darüber hinaus entsteht durch den Besuch der Kunden am Unternehmensstandort eine besondere Bindung und wird die Produkttreue sowie der Wiedererkennungswert der Produkte gestärkt.

Zielgruppen:

Die Zielgruppe für dieses Angebot richtet sich an interessierte Gruppenreisende (Vereine, Pensionistengruppen, Studentengruppen, Bauernverbände, Frauengruppen, Firmengruppen, uvm.), welche selbst die Organisation übernehmen bzw. an Reiseveranstalter, die ein Gesamtpaket für einen Tagesausflug suchen. Der überwiegende Vorteil an der Projektidee liegt darin, dass die Reiseveranstalter einen gesamten Tagesausflug buchen können und die langwierige Suche nach passenden weiteren Programmpunkten nicht erforderlich ist. Darüber hinaus ist die Vernetzung der 3 Unternehmen nicht nur ein Mehrwert für jeden Betrieb, sondern erhalten die Besucher auch einen Einblick in die nachhaltige Nutzung regionaler Ressourcen und die Bedeutung des traditionellen Handwerks.

Maßnahmen / Projektumsetzung:

Die Projektpartner werden gemeinsam mit einer Werbeagentur ansprechendes Informationsmaterial gestalten, das zur überregionalen Bewerbung genutzt wird. Weiters wird eine Verlinkung auf der Homepage der jeweiligen Projektpartner erfolgen, wodurch die Publizität aller Betriebe sowie des gemeinsamen Angebotes steigt. Die Bewerbung des zusätzlichen Angebotes erfolgt anhand des zu gestalteten Kataloges per Post an Reiseveranstalter in OÖ, Seniorenverbände, Bauernbund OÖ, Vereine, Schulen, Frauenverbände usw. Darüber hinaus erfolgt die Bewerbung mittels eines Rollup auf Messen, auf welchen die Projektpartner im Zuge der laufenden Geschäftstätigkeit ausstellen. Eine zusätzliche Verlinkung auf der Homepage soll das Angebot komplettieren, da sich Interessierte zunehmend im Internet informieren.

Ergebnisse & Wirkungen:

Steigerung der Wertschöpfung

  • Es gibt neue touristische Schau- und Lernbetriebe in der Region.
  • Kooperationen von Nahversorgern und regionalen Produzenten sind aufgebaut, gestärkt und werden vermarktet.
  • Es gibt Innovationen bei ldw. Produkten und Dienstleistungen als wirtschaftliches Standbein (Direktvermarktung, Energie, Green Care, Freizeitwirtschaft).
  • Es gibt eine verstärkte überbetriebliche Zusammenarbeit bei landwirtschaftlicher Produktion und Vermarktung.

Beitrag des Projekts zur Zielerreichung:

• Anzahl der Schau- und Lernbetriebe +3

• Anzahl der neuen und gestärkten Kooperationen +1

• Anzahl der Kooperationspartner +3

• Anzahl innovativer landwirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen +1

• Anzahl der Netzwerke +1

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

ARGE Genuss Hoch 3 (Personenvereinigung), Sprecher: StefanSchneiderbauer, Kontakt: office@innviertler-gewuerze.at

Projektstatus:

UMGESETZT  

Projektlaufzeit:

05.10.2018 – 31.12.2018

 

Projektkosten:

€ 10.042,80

 

Förderprozentsatz und -mittel:

60 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum