Mettmacher Platzl

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Die „Mettmacher Platzl“ sind eine Attraktivierung der Bewegungsarena Mettmach und informieren mit Videos über Mettmacher Besonderheiten. An 15 ausgewählten Stellen mit schöner Aussicht werden Themen aus Mettmach vorgestellt: Geschichte, vergangene Traditionen steht in Verbindung mit der digitalen Gegenwart.

Die Mettmacher Platzl liegen entlang des über 80 km langen Mettmacher Wanderwegenetzes. Ruhebänke laden zum Verweilen ein, daneben befinden sich auf einer Metalltafel Informationen zu Mettmacher Themen. Das Besondere ist: Ein QR-Code führt zu einem Youtube-Video über das jeweilige Thema des Mettmacher Platzls (Mundart/ Dichtung, Kunst, Pfarre, Geschichte, Schulwesen, Geologie, Landwirtschaft, Holzknechte, Zechenwesen,...).

Die Broschüre der Mettmacher Platzl:

Ideal für einen Familienausflug: Die Mettmacher Platzl.

Ziele:

Mit den "Mettmacher Platzl" soll die bestehende Bewegungsarena um ein neues Angebot erweitert werden. Zugleich werden entlang dieses Wanderweges geschichtliche, kulturelle, soziale wie geografische Informationen digital verfügbar gemacht. Dieses neue Ausflugsziel kann auch der Bekanntheitsgrad der Region erhöhen und sich positiv auf die körperliche Bewegung der Regionsbevölkerung auswirken.

An 15 besonderen Orten mit schöner Aussicht sollen Holzbänke zum Ausruhen aufgestellt werden. Neben jeder Bank steht eine Infotafel, die jeweils ein Thema vorstellt. Diese Infotafel weist auch einen QR-Code auf, welcher einen Youtube-Link enthält mit einem kurzen Video zu diesem Thema:

  • "Mettmacher Lied": Entstehung und Darbietung durch die Musikkapelle Mettmach
  • "Landwirtschaft": Entwicklung der Mettmacher und Innviertler Bauernhöfe
  • "Schule": Schulwesen, Schulstandorte im Wandel der Zeit
  • "Gemeinde": Erklärung des Wappens, Einwohner/-innen, Ortsteile, usw.
  • "Pfarre": Haupt- und Filialkirche, Kapelle, Marterl
  • "Kirchensteige": Ehemalige Verbindungswege von den Höfen ins Ortszentrum
  • "Wirtschaftsstandort": Von alten Handwerken zur modernen Industrie
  • "Spielgemeinschaft": Einziger Passionsspielort in Oberösterreich, Bauernfestspiele, usw.
  • "Ortsteil Großweiffendorf": Urzeitliche Funde und Erdkeller
  • "Ortsteil Arnberg": Höchste Erhebung von Mettmach, Vereinswesen
  • "Schloss Hub": Adelsgeschlechter in Mettmach
  • "Nachbargemeinden": Verbindungen zu umliegenden Orten
  • "Literatur/ Mundartdichtung": Werke ortsansässiger Autor/-innen

Maßnahmen zur Projektumsetzung:

  • Themen der verschiedenen Platzl ausarbeiten
  • einheitliche Ruhebänke aufstellen
  • Infotafeln gestalten und befestigten
  • Videos und Info-Folder erstellen

Ergebnisse und Wirkungen laut Lokaler Entwicklungsstrategie:

Steigerung der Wertschöpfung:

  • Nach Projektende sind Rad-, Reit- und Wanderwege in der Region ausgebaut, vernetzt und hinsichtlich Qualität und Attraktivität merklich verbessert.
    +1 Wanderweg, +1 verbesserter Wanderweg
  • Es gibt neue und ausgebaute touristische Infrastrukturen und Angebote.
    +1 Infrastruktur, +1 Angebot
  • Es gibt verbesserte Systeme zur Gästeinformation im Tourismus (Neue Medien und mobile Endgeräte).
    +1 verbesserter Zugang/ Informationssystem
    +20-30 % mehr Zufriedenheit bei den Gästen mit der Gästeinformation

Gemeinwohl:

  • Es gibt mehr Lebensqualität durch Bewussteinsbildung bzgl. Entschleunigung und Bewegung.
    +1 Angebot
    +20-30 % mehr Bewegungsfreude

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

Lebenswertes Mettmach - Zukunft 2020 (Verein)

 

Projektlaufzeit:

15.04.2019 – 30.04.2020

 

Projektkosten:

€ 38.440,00

 

Förderprozentsatz und -mittel:

60 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Presseberichte:

Bezirksrundschau Ried

Tips Ried

Projektvideo:

Impressum