Obsterlebniskeller Lohnsburg

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Der Bau eines Gewölbekellers mit optimalen Bedingungen zur Präsentation und Vermittlung der Veredelung von alten Obstsorten soll den bereits bestehenden Obsterlebnisgarten komplettieren. Damit soll die Obstartenvielfalt unserer Region erhalten und vermehrt wieder in Privatgärten gebracht werden. Gerade die Coronakrise zeigte, dass viele Menschen Interesse an eigenem Obst und  alten, beständigen Baumsorten haben. Im Obsterlebniskeller kann Interessierten auch eine umfangreiche Beratung, Weitergabe und Wissensvermittlung geboten werden.

Ziele:

  • Weitergabe von Wissen zur Pflege beständiger Obstbäume und -sorten
  • Wertschätzung an heimischen Obstsorten steigern
  • Aufzeigen, wie und welche Obstbäume in Privatgärten kultiviert werden können
  • Veredelung und Vermehrung von Obstbäumen (Edelreiser), um alte Sorten zu erhalten
  • Austausch mit (inter-)nationalen Obstbaumkenner*innen intensivieren

Zielgruppen sind junge Menschen, die Beratung suchen, bevor sie ihre eigenen Gärten anlegen. Kinder und Schulklassen, die gratis Führungen genießen. Gäste aus nah und fern, die Interesse an Obstgärten (Baumschnitt, Edelreiser, usw.) haben.

Maßnahmen zur Projektumsetzung:

  • Errichtung Erdkeller mit Schulungsräumen

Wirkungen laut Lokaler Entwicklungsstrategie:

Aktionsfeld 2 - Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe:

  • Es gibt eine verbesserte Nutzung des Naturraums für Streuobstwiesen, Kräutergärten, Bienenweiden und Naturführungen
    +1 Nutzungskonzept, +75m2 verbesserte Nutzfläche
  • Es gibt ein erweitertes Bildungsangebot zur Wahrung der kulinarischen Vielfalt

Aktionsfeld 1 - Steigerung der Wertschöpfung:

  • Es gibt neue und ausgebaute touristische Infrastrukturen und Angebote
    +1 touristisch genutzte Infrastruktur +1 touristisches Angebot
  • Es gibt neue touristische Schau- und Lernbetriebe in der Region
    +1 Schau- und Lernbetrieb

Projektinfo

Projektträger:

Obst- und Gartenbauverein Lohnsburg

Projektlaufzeit:

09.11.2020 – 31.12.2021

Projektkosten:

€ 88.704,37

Förderprozentsatz und -mittel:

60 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum