Regionaler Marktplatz

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Unternehmen haben oftmals Probleme sich am Markt richtig zu positionieren, besonders kleine und Einpersonenunternehmen. Regelmäßige, verstärkte Werbung und die Präsentation bei den Kunden ist kostenintensiv und oft nicht leistbar. Ebenso finden die Kunden die lokalen Angebote nur schwierig, es ist zwar vieles vorhanden aber verteilt und aufwendig zu finden.

Ein Ziel des Projekts ist es, den Kunden auf einfachste Weise Informationen zu bieten, nicht nur zu Angeboten der Firmen, sondern auch allgemeine, interessante und wichtige Informationen aus dem gesellschaftlichen Leben. Neben Angebot an Notdiensten, Ärzte – Ordinationszeiten, Urlaubsvertretungen, Öffnungszeiten, sollen Veranstaltungskalender, Termine, Ereignisse, Freizeit- und Sportangebote, Gastronomieangebote, Gemeindenachrichten und noch vieles mehr zu finden sein. Das zweite Ziel ist den Firmen eine Plattform zu bieten, wo sie sich einfach und lokal ohne großen Aufwand präsentieren können.

Ein gewollter Nebeneffekt ist auch die Förderung der Kommunikation und Aufwertung des gesellschaftlichen Lebens im lokalen Einzugsgebiet.

Ausgangssituation:

Viele Kunden suchen und kaufen bequem über das Internet oder fahren in große Einkaufszentren oder Großmärkte. Hier finden die Kunden unterschiedliche Angebote zentral an einem Ort, diese Bequemlichkeit des Einkaufens fehlt bei den lokalen Firmen.

Es gibt nur eingeschränkte Möglichkeiten die Angebote der lokalen Firmen bequem, von zu Hause aus oder mit dem Smartphone zu suchen.

Aber genauso wichtig sind Informationen aus der Gemeinde oder dem gesellschaftlichen Leben, die nur umständlich zu finden sind und so die Kommunikation einschränken.

Zurzeit muss man sich viele Internetadressen merken oder jedes Mal „Googeln“ um alle interessanten Informationen zu bekommen – dies soll mit der Plattform einfacher werden, die Informationen sind zusammengefasst auf einer WEBSEITE zu finden. Die eigenständigen Webseiten und die Individualität der Unternehmen bleiben dabei unberührt.

Zielgruppen:

Die größte Hauptzielgruppe ist die lokale Bevölkerung, plus die Bevölkerung der „kleinen“ Nachbargemeinden – St.Marienkirchen, Geiersberg, Pattigham,... Im Marktplatz gibt es für ALLE ein brauchbares und interessantes Angebot oder Informationen und das generationsübergreifend.

Die zweite Zielgruppe sind alle Unternehmen in der Gemeinde und im nahen Umfeld.

Eine weitere Zielgruppe sind auch jene Personen die neu zugezogen sind oder interessierte Besucher – hier erhalten sie auf dem einfachsten Wege alle nötigen Informationen.

Durch das große Angebot der Webseite werden auch viele spezielle Subzielgruppen angesprochen: Vereine, Jugendliche, Senioren, (Hobby)Künstler.


Ziele:

1. Ein gemeinsamer und leistbarer Marktauftritt der heimischen Unternehmen, um die regionale Nahversorgung zu fördern und nachhaltig zu sichern. Der Kaufkraftabfluss soll eingedämmt werden – zumal oft gleichwertige regionale Angebote nicht genutzt werden

2. Eine Informationsplattform für die Bürger, um einfach und bequem an interessante, lokale Informationen zu gelangen. Nähe – Nutzen - Neuigkeit


Maßnahmen / Projektumsetzung:

1. Aufbau und Organisation des gemeinsamen Webauftritts:

2. Bekanntmachung und Präsentation des Projekts

3. Kontrolle der gesetzten Ziele (Feedbacksystem)


Ergebnisse
& Wirkungen:

  • Die Akzeptanz der Webseite soll sich so entwickeln, wenn jemand Informationen über die Gemeinde, über heimische Firmen oder über Angebote sucht – steht die Wirtschafts-Webseite an der ersten Stelle. Nähe – Nutzen – Neuigkeit
  • Die Plattform muss öffentliches Gesprächsthema werden - die Leute müssen immer wieder darüber reden – nach der Einführungsphase muss sich die Nachfrage bei den Unternehmen erhöhen – Anfragen, Angebote, Verkäufe, die Bekanntheit der heimischen Unternehmen steigt – WER BIETET WAS?
  • Die Seitenaufrufe „Firmen in Eberschwang“ und die „Branchenseiten“ müssen im akzeptablen Verhältnis zu den Seitenaufrufen mit den allgemeinen Informationen stehen.

Projektinfo

Projektträger:

Eberschwanger Gewerbe- und Wirtschaftsverein, Ansprechperson: Gerhard Friedl (Obmann), Kontakt: nagel@marketing-web.at

Projektlaufzeit:

01.10.2018 – 27.12.2018

Projektkosten:

€ 20.478,-

Förderprozentsatz und -mittel:

40 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum