Sozialer Klimawandel

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Die sozialen Konflikte in Gesellschaft und Schule nehmen zu. Mit dem Projekt soll ein Bewusstsein für die gemeinsame Verantwortung zur Verbesserung des sozialen Klimas – ein Klimawandel – geschaffen werden. Die Angebote sollen der Gewaltprävention dienen und einen Anstoß zur regionalen Diskussion zum gewaltfreien Miteinander bieten.

Ausgangssituation:

Die Lehrerinnen und Lehrer der Volksschule Altheim haben sich in ihrer Schulentwicklung die Verbesserung des sozialen Klimas vorgenommen. In der Schule sind verschiedene Maßnahmen geplant. Der Ansatz soll vor allem ein präventiver Ansatz sein. Diese kleine Klimaveränderung, soll nicht nur auf die „Insel“ Schule beschränkt bleiben, durch Aktionen über die Schule hinaus und mit anderen Institutionen (VS, KIGA, NMS) soll das Thema in der Gemeinde wahrgenommen und Bewusstsein für ein gutes soziales Klima geschaffen werden.

Sich in eine Gruppe einfinden, ein gewaltfreies Miteinander, lernbereit und lernwillig zu sein, ist für viele Kinder sehr schwierig. Die Konflikte in den Schulen steigen, das Verständnis für die komplexen Situationen in einer Gemeinschaft ist oft nicht erreichbar.

Zielgruppen:

Schüler und Schülerinnen der Stadtgemeinde Altheim (VS und NMS), Kinder der Kindergärten Altheims, Eltern der Stadtgemeinde Altheim.

Ziele:

Mit dem Projekt und den geplanten Vorhaben sollen die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mit den Problemen des sozialen Miteinanders kreativ umgehen können und positiv zu einer gemeinsamen Verantwortung geleitet werden.

Durch das Angebot eines gemeinsamen interaktiven Konzertes soll das Bewusstsein für das Thema „sozialer Klimawandel“ auf die pädagogischen Einrichtungen der Gemeinde ausgedehnt werden.

Maßnahmen / Projektumsetzung:

  • Fotoprojekt mit Georg Oberweger, Fotograf
  • Spiel mit Sprache und Comics mit Ingrid Schiller – zum Thema
  • Action Painting mit Ela Reitinger - Gemeinschaftsbild
  • Elterncafe - Erziehungshilfe, Austausch in Gruppen
  • Vortrag
  • Konzert mit Bluatschink


Ergebnisse
& Wirkungen:

  • Es gibt zu Projektende ein gestiegenes Bewusstsein für das Thema sozialer Klimawandel.
  • Es gibt zu Projektende ein gestiegenes Bewusstsein dafür, dass das soziale Miteinander nur durch ein verantwortungsvolles Miteinander verbesserbar ist.
  • Es gibt zu Projektende Produkte zu den sozialen Themen, die in der Schule an die Vorhaben erinnern.

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

Kooperation zum LEADER-Projekt „Sozialer Klimawandel“ (Personenvereinigung), Sprecherin: Gabriele Hajbi, Kontakt: s404021@schule-ooe.at

Projektstatus:

IN UMSETZUNG

Projektlaufzeit:

05.12.2019 – 20.06.2019

Projektkosten:

€ 5.640,- (Kleinprojekt)

Förderprozentsatz und -mittel:

80 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum