Spürnasenecke Altheim

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Die Spürnasenecke ist ein Forschungslabor für Kindergartenkinder. Sie beinhaltet eigens dafür entwickelte Möbel, zahlreiche Forscherutensilien, ein Handbuch mit über 80 Experimenten aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft & Technik) sowie laufende Fortbildungen und Netzwerktreffen mit den Pädagog/-innen.

Ziele:

Das Interesse und das Verständnis für Bereiche wie Naturwissenschaft und Technik soll bei den Kindern noch mehr geweckt werden. So können die Kinder bereits im Vorschulalter für diese Themen sensibilisiert werden und beim Experimentieren unterstützt werden.

Maßnahmen zur Projektumsetzung:

Die Kinder werden spielerisch an die Themen herangeführt und die Wissensgebiete werden ihnen in kindgerechter Form professionell vermittelt. Die Spürnasenecke ist mit mehr als 80 Experimenten ausgestattet, die auch laufend evaluiert werden. Die Utensilien sind in einem extra dafür entwickelten Möbelstück kompakt und durchdacht verstaut. Die Pädagoginnen bekommen eine intensive und fundierte Einschulung und Support.

 

Ergebnisse und Wirkungen laut Lokaler Entwicklungsstrategie:

Gemeinwohl:

  • Es gibt neue, erprobte Modelle in der Kinderbetreuung
    +1 Modell
    mehr als 80 % Zufriedenheit mit dem Angebot der Spürnasenecke
  • Es gibt eine bessere Elternbildung, -arbeit und Erziehungsunterstützung durch praktische Lehr- und Lernmethoden (Natur, Tiere, usw.)
    +1 praktische Lehr- und Lernmöglichkeit in der Region
    Deutliche Steigerung auch bei den Eltern, sich mit den Kindern und ihren Experimenten auseinanderzusetzen (80 %)
  • Es gibt kreative Gestaltungsmöglichkeiten und -räume für Jung und Alt zur generationenübergreifenden Bildung (Nachmittagsbetreuung, gemeinsame Freiräume)
    +1 kreativer Gestaltungsraum
    80 % Zufriedenheit der Kinder und Erwachsenen mit dem neuen Angebot

Projektinfo

Projektträger:

Jugendzentrum Altheim (Verein)

Projektlaufzeit:

15.05.2019 – 31.03.2020

Projektkosten:

€ 18.912,00

Förderprozentsatz und -mittel:

60 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum