Spürnasenecke Aspach

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Die Spürnasenecke ist ein professionell entwickeltes Labor für Kindergartenkinder, das eigens konstruierte Möbel, zahlreiche Utensilien und ein Handbuch mit (aktuell) über 80 Experimenten umfasst. Dabei stehen besonders die MINT-Bereiche (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) im Fokus, die damit altersgerecht an die Kindergartenkinder vermittelt werden können. Durch Fortbildungen bleiben die Kindergartenpädagoginnen auf dem Laufenden hinsichtlich den Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten der Spürnasenecke.

Ausgangssituation:

Die Kindergartenleitung in Aspach wurde auf die Spürnasenecke aufmerksam und begeisterte mit ihrer Idee auch das gesamte Kindergärtnerinnenteam. Nachdem die Kinder bei naturwissenschaftlichen und technischen Experimenten immer großes Interesse zeigten, ist man sehr erfreut, mit dem ortsansässigen Verein zur Förderung von Alternativenergie einen Partner gefunden zu haben, der die Wissensvermittlung im Natur-/Technik-Bereich bei Kindern ebenso essentiell findet und mit dem die Umsetzung einer Spürnasenecke verwirklicht werden kann.

Zielgruppen:

Primären Nutzen sollen die Kindergartenkinder haben, die in vielerlei Hinsicht von den Experimenten profitieren. Auch die Kindergartenpädagoginnen und -betreuerinnen, die das Projekt anwenden, können wesentlichen Nutzen davon haben. Auf lange Sicht profitieren auch die Schulen davon, welche diese Kinder besuchen werden, denn sie bringen neben Vorkenntnissen auch entsprechende Interessen und Wissbegierden mit.

Ziele:

Bei den Kindergartenkindern soll das Interesse und Verständnis für die verschiedenen Bereiche und Experimente noch intensiver geweckt und gefördert werden können. Es wirkt sich positiv aus, wenn die Kinder damit schon im Vorschulalter in Berührung kommen.

Maßnahmen / Projektumsetzung:

Im Rahmen der Spürnasenecke werden die Kinder spielerisch an unterschiedliche Themen herangeführt. Die Wissensgebiete werden ihnen in altersgerechter Form professionell vermittelt. Aktuell sind es mehr als 80 Experimente, mit denen die Spürnasenecke ausgestattet ist und die auch laufend evaluiert werden. Praktisch ist, dass die Utensilien und Materialien für die Experimente in einem eigens dafür entwickelten Möbelstück kompakt und durchdacht aufbewahrt sind. Die Kindergartenpädagoginnen erhalten eine intensive und fundierte Einschulung und können auf einen professionellen Support zurückgreifen.


 

Ergebnisse
& Wirkungen:

  • Gesteigerte Wissbegierde bei Kindern in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik
  • Vermehrtes Interesse für Technik
  • Kindern wird bereits im Kindergartenalter ein Zugang zu Themen vermittelt, der über das reguläre Angebot im Kindergarten hinausreicht

Projektinfo

Projektträger:

Verein zur Förderung von Alternativenergie (juristische Person/Verein), Sprecherin: Johann Angleitner-Kettl, Kontakt: angleitner-kettl@inext.at

Projektstatus:

UMGESETZT

Projektlaufzeit:

01.10.2019 – 31.12.2019

Projektkosten:

€ 20.072,28

Förderprozentsatz und -mittel:

60 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum