Comicprojekt "Verstanden - Toleriert"

Comics von und mit Jugendlichen

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Das Projekt soll zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen in der Gesellschaft beitragen. Es werden Comics zu unterschiedlichen Themen gezeichnet, die die Jugend derzeit beschäftigen oder belasten.

Den Themen sind sind keine Grenzen gesetzt: Spannungen, Vorurteile oder Missverständnisse aufgrund von verschiedenen gesellschaftlichen Problemen (wie Ausgrenzung aufgrund von Beeinträchtigung oder Aussehen, etc.), Religion, Kultur, Mode, etc.. Diese Themen werden durch Comics kurz und prägnant thematisiert, indem Wissen vermittelt wird und Gefühle von Betroffenen gezeigt werden.

Ausgangssituation:

Eine immer differenziertere Gesellschaft führt automatisch dazu, dass es zu Missverständnissen zwischen den unterschiedlichen Gesellschaftsbildern kommt. Eine gegenseitige Wertschätzung  und der respektvolle Umgang miteinander ist die Basis unseres Friedens und unseres wirtschaftlichen Aufschwungs. Gerade in Umbruchszeiten ist es daher wichtig, das gegenseitige Verständnis zu fördern.

Zielgruppen:

Schülerinnen und Schüler der Unterstufe und NMS

Ziele:

Das Ziel des Projektes ist es, ein liebevolles Miteinander zu fördern,  zur  Aufklärung beizutragen und Spannungen und Ängste in der Gesellschaft abzubauen.

Maßnahmen / Projektumsetzung:

Die Comics, die unter direkter Beteiligung der Jugendlichen entstehen, sollen an Schulen,  in Zeitungen, in den Gemeinden etc. veröffentlicht werden.  Dabei soll intensiv mit  anderen Vereinen/Einrichtungen zusammengearbeitet werden, um so viele Ideen wie möglich für das Themen zu bekommen. Alles, was die Jugendlichen und ihr Lebensumfeld beschäftigt, z.B. Angst macht, oder worüber Unklarheiten herrschen, sollen durch die Comics thematisiert werden.

Themen, die Jugendliche oft beschäftigen oder belasten, werden in Comicform behandelt. Hier zum Beispiel das Thema "Markenwahn & Kaufsucht"

Ergebnisse & Wirkungen:

Gemeinwohl - gewünschtes Resultat laut LES:

• Es gibt eine verstärkte Sensibilisierung für Jugendthemen (Gewalt, Mobbing, Anders sein und interkulturelles Lernen).

• Es gibt eine gemeindeübergreifende Lern- und Info-Plattform für gemeinsame Aktivitäten.

Beitrag des Projekts dazu:

Anzahl der Sensibilisierungsangebote +1

Erhöhte Präsenz dieser Themen in der regionalen Presse und bei den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

Kooperationsprojekt von 5 LEADER Regionen

Lead-Partner: Verein Zukunft Oberinnviertel-Mattigtal (juristische Person/Verein), Sprecher: Obmann BR Ferdinand Tiefnig, Kontakt: post@dahoamaufblian.at

 

Projektstatus:

UMGESETZT

 

Projektlaufzeit:

01.06.2017 - 31.12.2018

 

Projektkosten:

€ 60.560,-

 

Förderprozentsatz und -mittel:

80 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum