Wohnungsagentur Braunau – Ried

Service für VermieterInnen und Begleitung der MieterInnen für benachteiligte Menschen am Wohnungsmarkt

Projektbeschreibung

Kurzbeschreibung:

Leistbares Wohnen für sozial benachteiligte bzw. einkommensschwache Personen am Wohnungsmarkt mittels Service für die Vermieter und Begleitung der Mieter. Wohnintegration sozial benachteiligter Gruppen durch das Angebot von leistbaren Wohnungen über die regionale Wohnungsagentur verbunden mit Beratung, Begleitung und Betreuung durch soziale Einrichtungen. Eine gesicherte Wohnung mit Begleitung stärkt die Eigenmotivation der MieterInnen und erhöht auch die Chancen beim Zugang zum Arbeitsmarkt.

Ausgangssituation:

Die Anzahl der Menschen in den Bezirken Braunau und Ried im Innkreis, die eine Wohnung suchen und Schwierigkeiten beim Zugang zum Wohnungsmarkt haben steigt. Betroffen sind vor allem sozial benachteiligte Personen, KlientInnen der Wohnungslosenhilfe, AlleinerzieherInnen, einkommensschwache Personen und MigrantInnen.

Aufgrund der Wohnungswerberstatistik 2017 des Landes OÖ lässt sich für o.a. Zielgruppe der sozial benachteiligten Menschen in den Bezirken Braunau und Ried ein Bedarf von ca. 60 leistbaren Wohnungen pro Jahr schätzen. Beim Netzwerk Wohnungssicherung Innviertel der Caritas für Menschen in Not ist seit Jahren ein Schwerpunkt der Beratung und Betreuung die Bearbeitung der zahlreichen Anfragen bezüglich Wohnungssuche und Wohnungsanmietung.

Beratung und Betreuung werden von den Sozialeinrichtungen vor Ort angeboten. Es fehlt aber eine ausreichende Zahl an leistbaren Wohnungen. Umgekehrt lassen viele potentielle VermieterInnen ihre Wohnungen leer stehen, da sie die Komplikationen, die mit Vermietung einhergehen können, nicht in Kauf nehmen wollen.

Das Projekt soll auch an diesem Punkt ansetzen: mittels Beratung und Begleitung sollen einerseits VermieterInnen motiviert werden, ihren Wohnraum für sozial schwächere Personen zur Verfügung zu stellen. Andererseits schaltet sich im Fall von auftretenden Problemen (z.B. Mietrückstand) die Wohnungsagentur ein und vermittelt zwischen VermieterIn und MieterIn.

Sozialarbeiterische Beratung und Begleitung der MieterInnen hilft bei der Geltendmachung von Ansprüchen (z.B. Wohnbeihilfe) bzw. Ansuchen um Unterstützung bei entsprechenden Stellen. Damit soll für die VermieterInnen das Risiko von Mietausfällen minimiert werden; gleichzeitig wird durch die Vermittlungsrolle ein wichtiger Schritt zur Entlastung der VermieterInnen geleistet.

Ziele:

Die Regionale Wohnungsagentur Braunau – Ried bietet kompetente Beratung für die VermieterInnen an (Verwertungsvarianten, Fördermöglichkeiten, Sanierungskonzepte, Mietrecht etc..). Die MieterInnen erhalten durch Sozialeinrichtungen in der Region (Caritas für Menschen in Not und Netzwerkpartner) eine Begleitung (Einzugsbegleitung) bis zu zwei Jahren.

Maßnahmen / Projektumsetzung:

1. Aufbau und Betrieb einer regionalen Wohnungsagentur für Braunau und Ried (WBR)

Bietet kompetente Beratung für die Vermieter an (für private, gewerbliche u. gemeinnützige) (Fördermöglichkeiten, Mietrecht, Sanierungskonzepte, Verwertungsvarianten etc.) Fungiert als neutrale Instanz für den Interessensausgleich zwischen den Vertragsparteien (und auch als Schlichtungsstelle bei Konflikten) Unterstützt unterschiedliche Vertragsformen (Direktvermietung, langfristige An- und Untervermietung) Objektstandards sind definiert und werden eingefordert (Lage, Miethöhe, Ausstattung, Qualität) Zuweisung von Wohnungsinteressenten erfolgt nach Dringlichkeit. Die Zugangskriterien sind klar definiert. Vermietungsrisiko (Mietausfälle, Abnützung der Wohnung, Konflikte mit der Nachbarschaft) werden durch Beratung und Begleitung aufgefangen.

2. Einzugsbegleitung, Beratung und Betreuung

Zinsloses Darlehen zur (Teil-) Deckung der Einstiegskosten durch die Sozialeinrichtungen bei Bedarf oder Ausfallshaftung Sozialarbeiterische und sozialpädagogische Begleitung für einen Zeitraum von 2 Jahren mit den wichtigen Themen (Finanzielles, „Ankommen in der Nachbarschaft“, Umgang mit Ressourcen wie Wärmeenergie, elektrische Energie, Abfall, Ordnung in der Wohnung) Frühwarnsystem: Bei auftretenden Problemen/Konflikten ist sowohl die Kontaktaufnahme der MieterInnen wie auch der VermieterInnen bei der Wohnungsagentur möglich (z.B.: Mietrückstände,…) Konfliktberatung bei Wohnproblemen Vernetzung mit anderen Angeboten und Projekten wie Netzwerk Wohnungssicherung Innviertel, Kautionsfonds der Caritas für Menschen in Not, ….) Einsatz von geschulten freiwilligen HelferInnen

Ergebnisse & Wirkungen:

Gemeinwohl - gewünschtes Resultat laut LES:

• Wohnen, Energie und Dateninfrastruktur ist für den Großteil der Bürger/innen zufriedenstellend und leistbar

Beitrag des Projekts dazu:

• Deutliche Besserung der Situation am regionalen Wohnungsmarkt für einkommensschwache Personen

Projektinfo

Relevante Aktionsfelder:

Projektträger:

Caritas für Menschen in Not (Verein), Sprecher: Mag. Wolfgang Wimmer-Berg

 

in Projektpartnerschaft mit der LEADER Region Oberinnviertel-Mattigtal

Projektstatus:

IN UMSETZUNG

 

Projektlaufzeit:

01.01.2019 - 31.12.2021

 

Projektkosten:

€ 204.408,15

 

Förderprozentsatz und -mittel:

80 % / Mittel aus EU, Bund, Land OÖ (LEADER)

Projektvideo:

Impressum